1910: Gründung der Kameradschaft Reddelich des Reichskriegerbundes Kyffhäuser e. V.

Diese, am 16. Januar gegründete, Kameradschaft gehörte dem Kreisverband Rostock und dem Landesverband HANSA an. Die Kameradschaft war Hauptinitiator der Aufstellung des "Völkerschlachtdenkmal Reddelich", ein Gedenksteins in der heutigen alten Dorfstraße im Jahr 1913 (siehe auch dort).
Im Anhang werden eine Mitgliedskarte und Auszüge eines Mitgliedsbuchs von 1936 gezeigt. Bei diesen Dokumenten, insbesondere der Satzung, wird deutlich, dass die Nationalsozialisten den Reichsbund später vereinnahmten und für ihre Zwecke eingespannt hatten.

Anhang