1969, 7. Oktober: Erstellung einer Wandzeitung zum 20. Republiksgeburtstag

Zu den runden Republiksgeburtstagen wurden die Kommunen von den Abteilungen Agitation und Propaganda (Agit-Prop) bei den SED Kreisleitungen angehalten, ihre Entwicklung in Form von Wandzeitungen zu dokumentieren. Heute sind diese Wandzeitungen, trotz aller ihnen innenwohnender Propaganda, ein wertvolles Zeitzeugnis.

Wandzeitung von 1969

Die Wandzeitung von 1969 enthielt noch den Text:

  • Die Kollegen Günter Tröder und Heinz Deckert haben in mehreren Freizeit-Arbeitseinsätzen die gewöhnliche Straßenbeleuchtung in HQ-Licht umgewandelt.
  • Die unpassierbare Dorfstraße wurde durch die Feierabendbrigade Schultz, aus Bad Doberan umgepflastert und es erfreuen sich hierüber alle Dorfbewohner.
  • Die Einwohner des 4-WE-Blocks in Reddelich sind dabei, die Einzäunung fertig zu stellen. Eine Grünanlage wurde bereits geschaffen. Außerdem entstanden 3 neue Garagen.
  • Durch die Initiative der Bürger H-J. Roggelin und F. Kastner erhielt der WE-Block in Brodhagen eine Einzäunung und eine Grünanlage.
  • Durch die Herrichtung einer festen Zufahrtsstraße wurde die Betreuung auf allen Gebieten für den Ortsteil Brodhagen gesichert. Ebenfalls wurde in mehreren Arbeitseinsätzen ein Buswendeplatz hergerichtet und eine Wartehalle aufgestellt, damit das Problem "Schülertransport" endlich gelöst werden konnte.
  • Die Grundstücke von Ilse Harms und Anna Holst tragen dazu bei, dass das Dorfbild verschönert wurde.