1991: Bürgerforum zur Gründung einer Verwaltungsgemeinschaft

Die Gemeindevertretung lud im Oktober 1991 die Bürger der Gemeinde in die Raststätte Reddelich. Thema war die beabsichtigte Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft durch neun Landgemeinden um Bad Doberan. Das waren Admannshagen-Bargeshagen, Bartenshagen-Parkentin, Börgerende-Rethwisch, Hohenfelde, Nienhagen, Reddelich, Retschow, Wittenbeck und Steffenshagen.

Etwa 70 Bürger folgten der Einladung. Viele kamen auch des angekündigten prominenten Gastes wegen. Doch Bundesminister Günther Krause ließ ausrichten, daß ihm eine wichtige Angelegenheit dazwischengekommen sei.

Landrat Diethelm Hinz und Reddelichs Bürgermeister Joachim Morawietz leiteten die Versammlung. Aus ihrer Sicht legten sie einige Gedanken zu Sinn und Zweck der Verwaltungsgemeinschaft dar, die ihren Sitz in Bad Doberan haben soll. Die Vorteile würden in der Reduzierung des bürokratischen Aufwandes und erheblichen Einsparungen finanzieller Mittel liegen. Jede Gemeinde behalte auch künftig ihre Selbstständigkeit und entscheide für sich selbst über ihre Belange.

Es wurden nur wenige Fragen zur Verwaltungsgemeinschaft gestellt. So endete die Versammlung bereits nach einer guten Stunde.