Die Reddelicher Büdnerei № 23

Von Reinhold Griese (Recherche), Ulf Lübs (Layout)

Die Büdnerei liegt, etwas unauffällig, an der B 105 hinter der Ampelkreuzung in Richtung Bad Doberan. Auch sie ging aus der Aufteilung der Hufe IX im Jahr 1907 hervor.
Es wurde keine Gehöftsakte gefunden.

1945 lebten auf der Büdnerei Heinrich und Frida Hameister mit den Kindern Willi, Werner mit Tochter Elke Schulz, Hans und Walter. Nach Kriegsende wurden dort einquartiert: Erika Maxx mit ihrer Mutter aus Ostpreußen sowie Fritz und Laura Soth aus Westpreußen.

2013 [12]
Artikel aktualisiert am 14.01.2020