Die Reddelicher Häuslerei Nr. 40

Auch wenn das markante Anwesen an der B 105, gegenüber des Chausseehauses, der Häuslerei Nr. 20, wenig danach aussieht, es wird in den Akten als Häuslerei geführt. Derzeit vertreibt und repariert die Firma MOTORRAD TIMM dort Motorräder, Mopeds, Mokicks, Roller und Quads.

1934 wurde eine Fläche von 1371 m² von der Häuslerei Nr. 20 zwecks Errichtung einer Häuslerei für den Spar- und Darlehnskassenverein abgetrennt. Ein Lagerschuppen wurde gebaut und später eine kleine Wohnung für Angestellte angebaut. Um 1945 wohnte dort der Leiter der Sparkasse Richard Drevenstedt und später Herbert Brockmüller. Nach Kriegsende wurden dort einquartiert: Familie Taube (Fritz, Anna, Günter, Helene, Wally, Edeltraut) aus Schlesien.

Nach dem die Sparkasse dort geschlossen wurde, übernahm die LPG das Anwesen und nutzte es als Büro. Anfang der 1990er Jahre wurde die LPG IMMERBEREIT liquidiert. Die Häuslerei wurde als Blumenladen vermietet, bevor Martin Timm das Anwesen erwarb um dort seinen Firmensitz zu etablieren.

Artikel aktualisiert am 01.02.2020