2001: Reddelicher feierten 2. Oktoberfest

Mit einem bunten Tanzabend begann in Reddelich das bereits zum zweiten Mal veranstaltete Oktoberfest. Bis spät in die Nacht war auch am Sonnabend das Partyzelt auf der Festwiese gut gefüllt. Da der damit verbundene Lärm nur dreimal im Jahr Anlieger belästigen kann, hofften die Organisatoren um Michael Joppeck an diesen Tagen auf die Toleranz ihrer Mitbewohner.

Für den Sonnabend Nachmittag kündigte sich CDU Bundestagsabgeordneter Werner Kuhn an. Der Ausschussvorsitzende für die neuen Bundesländer bekundete Interesse an der wirtschaftlichen Situation der Gemeinde. Nach kurzer Kontaktaufnahme mit anwesenden Vertretern der CDU Ortsgruppe bot Kuhn seine Hilfe bei der zielgerichteten Präsentation des Reddelicher Gewerbegebietes und der Vermarktung noch vorhandener Gewerbeflächen an. Erste Gehversuche seien diesbezüglich schon angeschoben, bestätigte Bürgermeister Gerd Zickert vor Ort. Die für den Nachmittag vorgesehene Gesprächsrunde wurde allerdings, wegen eines dringenden Termins des Abgeordneten, auf das bevorstehende Frühlingsfest verschoben.