1311: erste urkundliche Erwähnung von Brothaghen (Brodhagen)

Johann, Fürst von Werle, nahm das Kloster Doberan am 19. März mit dessen Gütern in seinen Schutz und bestätigte demselben die von seinen Vorfahren gemachten Schenkungen in seiner Herrschaft. Diese Zusicherung wurde in Brothaghen (Brodhagen) ausgeführt und gegeben.