1994: erste Firma im Reddelicher Gewerbegebiet

Am 25. März eröffnete die Firma Fahrzeuglackierei Grimm ihren Firmensitz im Gewerbegebiet Reddelich. Sie waren die ersten, die im neuerschlossenem Gewerbegebiet Richtfest feiern konnten. Später kamen hinzu:

Bis 1997 die Firmen: FLEISCHEREI HACKENDAHL, UNGER ABWASSERTECHNIK, BURGHARDT SCHWIMMBADTECHNIK, FENSTERBAU JÜRGENS, Sicherheitsdienst SCHWARZWOLF von Michael Joppek, FRESAND Fensterbau, das Mischwerk der Firma SCHWAAN-BETON und der Beton-Recyclinghof der WITTENBECKER BAUGESELLSCHAFT.

Bis 2002 kamen noch hinzu: SCHÜTTGUTTRANPORTE THOMAS BOTTIN, ATLAS BAUMASCHINEN und das Musterhaus einer Immobiliengesellschaft.

Bis 2014 siedelten sich im Gewerbegebiet noch an: GaLa-Bau Martin Elmer, der Landwirtschaftsbetrieb von Andreas Elmer, die Firma Frehse Transporte, das Küchenstudio Roggatz, der Fliesenleger Rene Köhn, das Fuhrunternehmen Krohmann, das Eventmanagement Bethke, die Tischlerei …, die Schausteller Andreas Roggelin und Heike Krüger, die Firma Mecklenburger Landtechnik, Tief- und Landschaftsbau Helmut Westphal.

Artikel aktualisiert am 28.01.2020