2012: Siemerlingpreis für Andreas Elmer

Am 19. März 2012 erhielt der Vorsitzende des Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. einen "halben" Siemerlingpreis. Die vom Neubrandenburger Dreikönigsverein ausgeschriebene Auszeichnung teilten sich Andreas Elmer aus der Gemeinde Reddelich/Brodhagen bei Bad Doberan und Eckhardt Meyer aus Sternberg.

Andreas Elmer engagierte sich in seiner Gemeinde unter anderem als ehrenamtlicher Bürgermeister, als Chef des Festkomitees zur Vorbereitung des alljährlichen Dorffestes und als Vorsitzender des örtlichen Kulturvereins. Der 29-jährige Vater zweier Kinder steht für soziales Engagement, für die Verständigung zwischen alten und jungen Bürgern, Einheimischen und Migranten aus dem nahgelegenen Asylbewerberheim, heißt es in der Begründung des Dreikönigsvereins.

Der mit 10.000 Euro dotierte Siemerling-Preis wurde 1994 erstmals ausgeschrieben. Die Auszeichnung erinnert an die Familie Siemerling, die sich im 19. Jahrhundert in ihre Heimatort Neubrandenburg und darüber hinaus für zahlreiche soziale Projekte engagiert hatte. Zuletzt war der frühere Landtagspräsident Hinrich Kuessner aus Greifswald für sein jahrelanges soziales Wirken mit dem Preis geehrt worden.

Siemerling-Preisverleihung März 2012 in Neubrandenburg [Dr. Görres Grenzdörffer]