Die Reddelicher Büdnerei № 27

Von Reinhold Griese (Recherche), Ulf Lübs (Text, Layout).

Diese Bauernstelle liegt etwas abgelegen an der Bahnstrecke nach Bad Doberan und ist von der B 105 nur über einen Privatweg zu erreichen. Die heutigen Besitzer, betreiben dort eine Nebenerwerbslandwirtschaft. Frau Sabine Bartschat betreut auf dem Hof, als sogenannte Tagesmutter, Kinder (Stand 2014). Die Büdnerei wurde mit Aufteilung der Hufe IX 1907 neu gegründet.

Anfang 1908 wurde Hans Bull ins Grundbuch der Büdnerei eingetragen. Diese hatte eine Größe von 6 Hektar. 1935 erwarb Erich Stein aus Dortmund die Wirtschaft. 1937 kaufte der Bauernsohn Paul Uplegger aus Niedersteffenshagen die Büdnerei zum Preis von 24.000 Reichsmark.

1945 lebten dort Paul Uplegger mit Tochter Luise. Nach Kriegsende wurden dort einquartiert: Richard und Martha Minow mit Tochter Gerda sowie der 1941 geborene Heinz Deckert (genannt Woyzeck).

1960 pachtete Bruno Bartschat die Büdnerei und kaufte diese 1962.

Artikel aktualisiert am 15.01.2020